2016 wird die Sucht-Selbsthilfegruppe „Wendepunkt“ 15 Jahre alt. Dieses Jubiläum möchten wir gemeinsam durch den Tag der Offenen Tür begehen. Deshalb hat die DROBS mit der Selbsthilfegruppe „Wendepunkt“ zu diesem Anlass einen Referenten eingeladen, der viele Jahre eine stationäre Therapieeinrichtung für drogenkonsumierende Eltern und ihre Kinder geleitet hat und seine Erfahrungen darstellen wird.

10.00 – 10.30 Uhr
Ankommen und Stehcafe mit Kaffee und belegten Brötchen (im Ratssaal des Rathauses der Stadt Iserlohn)

10.30 – 11.00 Uhr
Begrüßung:
Herr Volker Schmidt, Fachbereichsleiter Gesundheit und Soziales beim Märkischen Kreis,
1. Vorsitzender DROBS-Iserlohn Herr Ralf Schriefers,
Leiter der Selbsthilfegruppe “Wendepunkt”,
Bürgermeister der Stadt Iserlohn, Herr Dr. Peter Ahrens (angefr.)
Stellvertr. Bürgermeister der Stadt Hemer, Herr Wolfgang Römer

11.00 – 12.30 Uhr
Stationäre Suchttherapie mit drogenkonsumierenden Eltern und ihren Kindern – Auswirkungen von Rauschmittelkonsum auf das System Familie und deren Behandlung  – Vortrag von Herrn Horst Brömer, Dipl.Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Lehrtherapeut für Systemaufstellungen (DGfS), langjähriger Leiter Tannenhof Berlin-Brandenburg e.V. und gGmbH (anschl. Diskussion)

ab 12.30 Uhr
Begegnung und Austausch bei Eintopf, Kaffee und Kuchen
in den Räumlichkeiten der DROBS-Iserlohn, Am Dicken Turm 9, Iserlohn

ab 19.00 Uhr
Gruppenabend der Selbsthilfegruppe „Wendepunkt“ – Sucht und Familie – wie war das eigentlich bei uns?

 

Kontakt
Beratungsstelle Iserlohn
Am Dicken Turm 9
58636 Iserlohn
Telefon (02371) 22851
Iserlohn@drobs-mk.de