Koordinationsstelle Sucht und Wohnungslosigkeit im MK

Projekt von 2021 bis 2022 gefördert durch das Land NRW

„WoSu MK“ – Wohnen mit Sucht im Märkischen Kreis

Aufsuchende Beratung für Suchtkranke zur Vermeidung oder Beseitigung von Wohnungslosigkeit im MK

Förderzeitraum 01.01.2021 bis 31.07.2022

Was möchten wir erreichen?

Der aufsuchende Charakter der Hilfe, das Angebot einer Lotsenfunktion an der Schnittstelle Sucht – und Wohnungslosenhilfe sowie unterstützende Einzelfallhilfen sollen den betroffenen Menschen den Weg ins Hilfesystem erleichtern. Eine enge multidisziplinäre und sektorenübergreifende Vernetzung und Kooperation der Akteure im MK ermöglicht eine individuelle und möglichst effektive Anbindung des Klienten an bestehende Hilfsangebote auch in der Peripherie und verfolgt langfristig folgende Ziele:

  • Sicherung von Wohnraum und Leistungsbezug als Existenzgrundlage
  • Gesundheitliche Stabilisierung
  • Schaffen von Alltagsstrukturen
  • Verbesserung der Sozialen Teilhabe

Wen unterstützen wir?

Menschen mit Suchterkrankung,

  • die ohne festen Wohnsitz sind, aber ihren gewöhnlichen Aufenthalt im MK haben
  • die zurück in eine eigene Wohnung möchten
  • denen der Verlust der Wohnung droht
  • die in unzumutbaren Wohnverhältnissen leben
  • die Miet – und Energieschulden haben
  • die Unterstützung bei der Existenzsicherung benötigen
  • die aus unterschiedlichen Gründen nicht eigenständig Hilfe finden oder wahrnehmen können
  • ausdrücklich besonders Frauen in verdeckter oder tatsächlicher Wohnungslosigkeit

Wie unterstützen wir?

  • aufsuchende Beratung sowohl Zuhause als auch an sonstigen Aufenthaltsorten wie z.B. Notschlafstellen, Einrichtungen, Krankenhäusern und Szenetreffpunkten
  • an der individuellen Lebenswelt orientierte Perspektiventwicklung ohne Abstinenzanspruch
  • Lotsenfunktion durch das Hilfesystem an der Schnittstelle Sucht – und Wohnungslosenhilfe
  • Vermittlung sonstiger Hilfen wie beispielsweise Unterstützung bei Ämter – und Behördenkontakten, medizinische Versorgung, tagesstrukturierende Maßnahmen, Eingliederungshilfen
  • temporär begrenzte Einzelfallhilfen
  • niedrigschwellige Suchtberatung

Ansprechpartnerin für den nördlichen MK – Altena * Balve * Hemer * Iserlohn * Menden * Nachrodt-Wiblingwerde * Neuenrade:

Christina Schlechter
Diplom-Sozialpädagogin
Projekt: WoSu MK
Telefon: 02371 / 22 85 1
Mobil: 0157 – 87826248
E-Mail: schlechter@drobs-mk.de

Ansprechpartnerin für den südlichen MK – Halver * Herscheid * Kierspe * Lüdenscheid * Meinerzhagen * Plettenberg * Werdohl * Schalksmühle

Mandy David
Projekt: WoSu MK
Telefon: 02351 / 27707
Mobil:
E-Mail: david@drobs-mk.de