Qualitätszirkel Substitution zum Thema Cannabinoide in der Schmerztherapie

Am 11.07.2018 fand im Zentrum für multimodale Schmerztherapie am Marienkrankenhaus in Schwerte der Qualitätszirkel Substitution statt.
Der Referent Dr. Matthias Heintz, behandelnder Arzt des Schmerzzentrums, stellte den aktuellen Stellenwert der Cannabinoide in der Schmerzbehandlung dar. Die zahlreich erschienenen Besucher hörten einen informativen und interessanten Vortrag, in dem deutlich wurde, dass Cannabis vor allem zur Steigerung des persönlichen Wohlbefindens bei Schmerzpatienten beiträgt. Dieses ist für den Gesundungsprozess unabdingbar, so dass der Einsatz der aktuellen Fertig Arzneimittel (Sativex, Dronabinol und Canemes) und der 21 verschreibungsfähigen Cannabis Blüten als individueller Heilversuch in Betracht gezogen werden sollte. Etablierte Indikationen für den Einsatz von Cannabinoiden seien gegenwärtig chronische (insbesondere neuropathische) Schmerzen, Spastik bei multipler Sklerose, Übelkeit, Erbrechen und/oder Appetitlosigkeit.

Ich bedanke mich bei Herrn Dr. Heintz für den überaus lebendig gestalteten und aufschlussreichen Vortrag sowie bei Herrn Theo Spanke, der den Qualitätszirkel Substitution moderierte!

Rebekka Rollmann, Drobs Iserlohn

Die Kommentare sind geschlossen.