Projekttage am 08. und 09. September an der Brabeckschule in Letmathe

In den vergangenen Jahren haben sich die Projekttage, in der Zusammenarbeit mit der DROBS, fest an der Schule etabliert.

Die zweitägige Veranstaltung soll den Schüler/Innen die Möglichkeit geben sich mit den Themen „Rauchen, Alkohol und Kiffen“ intensiver auseinanderzusetzen. Der erste Tag besteht aus einer Mischung aus Bewegung und Informationsvermittlung.

Die Jugendlichen starteten mit einem gemeinsamen Frühstück bevor es dann in ein Geländespiel auf dem Außengelände der Schule ging. Ziel war es hier im Team gemeinsam Fragen und erlebnispädagogischen Übungen zu lösen. Im Anschluss arbeiteten die Gruppen gemeinsam mit den beiden Mitarbeitern der DROBS Christian Bodächtel (Berater Iserlohn) und René Sadowski (Prophylaxe) noch einmal stärker zu dem Thema in der Klasse und sammelten Fragen für das folgende Modul.

Am zweiten Tag starteten die Teilnehmer mit einem Parcours, bestehend aus fünf Stationen, ihre Aufgabe bestand darin mit sog. Rauchbrillen und einer Drogenbrille verschiedene Übungen zu absolvieren. Die Mitarbeiterin der DROBS Rebekka Rollmann (Beraterin Iserlohn) begleitete unteranderem die Tischtennisplatten, wo die Schüler/Innen mit einer Rauschsimulation von 1,2 Promille versuchten den Ball von der einen zu der anderen Seite zu befördern.

Im Anschluss an den Rauschparcours, gab es eine Stärkung in Form von alkoholfreien Cocktails und die Klasse bekam die Möglichkeit sich mit zwei Patienten aus einer Therapieeinrichtung auszutauschen. Die Teilnehmer nutzen die Chance und es entstand ein spannender Dialog miteinander.

brabeckschule-1 brabeckschule-2 brabeckschule

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten und besonders bei den Schülern/Innen für zwei tolle Projekttage und freuen uns schon auf zwei hoffentlich „sonnige Tage“ im kommenden Schuljahr.

 

 

René Sadowski, DROBS Iserlohn

Prophylaxefachkraft

Die Kommentare sind geschlossen.