Präventionsveranstaltung mit dem Bergstadt-Gymnasium Lüdenscheid am 10.11.2016

Bei den alljährlichen Methodentagen am Bergstadt-Gymnasium ist die Zusammenarbeit mit der DROBS fester Bestandteil. Rene Sadowski (Präventionsfachkraft) erhielt bei seinem Besuch zweier Schulklassen wie in jedem Jahr, Unterstützung aus dem DROBS-Standort  Lüdenscheid. Mitarbeiterin Magdalena Bjelajac stellte den Schülerinnen und Schülern die Beratungsstelle vor und beantwortete Fragen bezüglich der täglichen Aufgaben eines Beraters in der Suchthilfe.

bergstadtgymnasium-methodentage-2

Eine weitere Schulklasse konnte sich einen direkten Eindruck des Standortes in Lüdenscheid verschaffen. Die Mitarbeiter Klaus Hillebrand und Jutta Hendess erarbeiteten mit den Schülerinnen und Schülern einen Suchtverlauf. In Kleingruppen mussten sich die Schülerinnen und Schüler über die Entstehung einer Suchterkrankung austauschen.

bgl-methodentage-1 bgl-methodentage-2

Neben Informationen zu Cannabis, Amphetaminen und Legal Highs, ging es auch um Themen, wie dem eigenen Umgang mit sozialen Netzwerken von Facebook und WhatsApp oder der Einstellung zum Feiern mit und ohne Alkohol. Am Ende des Tages konnten sich die gut gelaunten und motivierten Schülerinnen und Schüler die „Rauschbrille“ aufsetzen, um damit tägliche Aufgaben, wie das Öffnen einer Tür zu bewältigen. Ein durch die Brille simulierter Drogenrausch erschwerte dieses jedoch sehr.

 bergstadtgymnasium-methodentage-5 bergstadtgymnasium-methodentage-4

bergstadtgymnasium-methodentage-6

Insgesamt war es eine sehr gelungene Veranstaltung mit angeregtem Austausch und Diskussionen.

Jutta Hendess u. Magda Bjelajac

DROBS Standort Lüdenscheid

Die Kommentare sind geschlossen.