Präventionsreihe mit dem Woeste-Gymnasium im JUZ in Hemer

Bereits im zweiten Jahr in Folge findet in Kooperation mit dem Jugendzentrum Hemer, dem Jahrgang 9 des Woeste-Gymnasiums und der DROBS eine Präventionsveranstaltung in den Räumlichkeiten des Jugendzentrums in Hemer statt.

Die beiden Mitarbeiter der Anonymen Drogenberatung e.V. Iserlohn, Catharina Tessin und René Sadowski, bieten für die Klassen des Jahrgangs 9 einen Workshop zum Thema „Konsum und Cannabis“ im JUZ an.

Es hat sich bewährt, mit den Schülern die Präventionseinheit außerhalb des Schulgeländes durchzuführen, umso Hemmschwellen zu minimieren und besser mit den Gruppen ins Gespräch zu kommen. Das Jugendzentrum in der Parkstraße bietet nicht nur ideale Räumlichkeiten, sondern auch eine weitere Anlaufstelle für Jugendliche.

Am 24. und 25.04.2017 nahmen insgesamt ca. 90 Schüler an dem Präventionsprogramm der DROBS teil und nutzten den zweistündigen Workshop zum Austausch mit den Fachkräften aus der Drogenberatung.

Wir möchten uns ganz besonders für die tolle Kooperation mit dem Jugendzentrum in Hemer bei den beiden Kollegen Angelika Kellmann und Florian Peters bedanken.

 

René Sadowski, Prophylaxefachkraft

Standort Iserlohn

 

 

Die Kommentare sind geschlossen.