Hip Hop Workshop im Jugendzentrum Neuenrade

Am 28.11.2018 fand ein ganz besonderer Workshop in den Räumlichkeiten des Jugendzentrums in Neuenrade statt. Insgesamt acht Jugendliche arbeiteten professionell mit dem Musiker und Produzent „Roughouse“ zusammen. Der Gruppe bot sich die Möglichkeit einen eigenen Song zu dem Thema „Konsum und Sucht“  zu produzieren und aufzunehmen. Im Vorfeld hatte bereits der Sozialarbeiter Felix Oblotzki und die beiden Drobs Mitarbeiter Marlen Emmerich und René Sadowski den Teilnehmern Hilfestellung bei dem Songwriting gegeben.

Der Hip Hop Workshop ist ein Angebot von der Landeskampagne „Sucht hat immer eine Geschichte“ und wird in Kooperation mit der örtlichen Suchtpräventionsfachkraft und Drogenberatung durchgeführt.

Ziel der Veranstaltung:

Die Jugendlichen setzen sich während des Workshops mit einem frei gewählten suchtspezifischen Thema auseinander, texten dazu einen Rap und nehmen den Song anschließend unter professioneller Begleitung auf.

Beim Texten und Singen lernen die Schüler*innen, Versmaß und Rhythmusgefühl zu beachten. Der Workshop bietet ihnen einen Raum, in dem sie eigene Gedanken und Gefühle sprachlich fassen und sich darüber mit anderen austauschen können. Das motiviert und befähigt sie, ihren Freuden und Ängsten, ihren Träumen und Visionen Ausdruck zu verleihen. Das stärkt sie in ihrem Selbst- und Identitätsfindungsprozess.

Die Jugendlichen reflektieren das eigene (Konsum-)Verhalten sowie Beobachtungen in ihrem sozialen Umfeld und verarbeiten gemeinsam im Text diese Erfahrungen. Darüber hinaus erhalten sie Informationen über Risiken des Konsums und diskutieren verschiedene Ursachen für Konsum und Umgangsformen mit bestimmten Suchtstoffen wie z. B. Alkohol.

Einschränkende Vorgaben gibt es nicht; Texte, die zu missbräuchlichem (Alkohol-)Konsum, Gewalt oder Diskriminierung aufrufen, sind ausgeschlossen.

Zielgruppen:

  • ca. 13- bis 18-jährige Mädchen und Jungen (max. 10 Personen)

 

Wir möchten uns recht herzlich bei alle Jugendlichen, Roghhouse und Felix Oblotzki für den tollen Workshop bedanken!

 

René Sadowski, Präventionsfachkraft

DROBS Standort Iserlohn

 

Die Kommentare sind geschlossen.