FRED Kurs in Werdohl

In der Zeit vom 26.06.2017 – 03.07.2017 fand der dritte FRED – Kurs  des Jahres in den Räumlichkeiten der Drogenberatung Werdohl statt.

Bernd Weißflog und Daniel Kämmer begrüßten anfänglich sieben Teilnehmer, welche aufgrund ihrer ersten strafrechtlichen Auffälligkeit in Verbindung mit Cannabis über die jeweiligen Strafinstanzen in den Kurs vermittelt wurden.

Ziel der sekundärpräventiven Maßnahme ist es, gemeinsam mit den Teilnehmern die Konsumsituation und mögliche Konsequenzen des Substanzgebrauches ergebnisoffen in den Blick zu nehmen, um ein adäquates Risikobewusstsein zu entwickeln.

FRED bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, infolge der Auffälligkeit statt einer strafrechtlichen Konsequenz eine gesundheitspräventive Maßnahme in Anspruch zu nehmen, um einer möglichen Abhängigkeitsproblematik frühzeitig entgegen zu wirken.

Fünf FRED- Kurs Teilnehmer beendeten den angebotenen Kurs regulär und bewerteten die ehrliche und ergebnisoffene Auseinandersetzung mit dem Thema durchweg positiv.

 

Bernd Weißflog, Standort Lüdenscheid

FRED-Trainer

Die Kommentare sind geschlossen.