Fortbildung MOVE „Motivierende Kurzintervention bei konsumierenden Jugendlichen“

 

KURZ UND GUT

Das Konzept von MOVE stützt sich auf internationale Erfahrungen mit Kurzinterventionen: Kurze Beratungsgespräche sind nicht nur besser als gar keine, ihr Effekt ist dem von langfristigen Interventionen durchaus vergleichbar. Attraktiv für die Beratung von konsumierenden Jugendlichen sind sie vor allem dadurch, dass sie in unterschiedlichen Situationen – auch „zwischen Tür und Angel“ – stattfinden können.

WANN?

Die dreitägige Fortbildung in Gesprächsführung für Kontaktpersonen von Jugendlichen aus unterschiedlichen Praxisfeldern der Jugendhilfe in der Jugendbildungsstätte findet am 29.01.2019 · 30.01.2019 · 31.01.2019 in Lüdenscheid.

 

Zum Öffnen bitte auf das Bild klicken!

 

WER BILDET AUS?

Die Fortbildung wird von einem Team ausgebildeter Präventionsfachkräfte durchgeführt:

René Sadowski (geb. 1985)

Dipl. Sozial-Kulturpädagoge / Suchtpräventionsfachkraft der Anonymen Drogenberatung e.V., MOVE*-Trainer

Tel.: 02371 835088 / Email:  suchtpraevention@drobs-mk.de

 

Evelin Schöffer (geb. 1985)

Dipl. Sozialarbeiterin / -pädagogin / Jugendschutzfachkraft des Jugendamtes MÄRKISCHER KREIS, MOVE*-Trainerin

Tel.: 02351 966–6609 / Email: e.schoeffer@maerkischer-kreis.de

 

ALLGEMEINE INFOS

  • Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
  • Die Teilnahme und Zertifizierung ist nur möglich, wenn alle 3 Termine wahrgenommen werden (jeweils 8.30 Uhr bis 17.00 Uhr).
  • Anmeldefrist bis zum 21.12.2018
  • 75 € Teilnahmegebühr für alle drei Tage (inkl. Verpflegung, Fortbildungsunterlagen, Zertifikat)
  • Anmeldungen bitte telefonisch oder per Email unter: 02351 966–6609 oder e.schoeffer@maerkischer-kreis.de
  • Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit Rechnung.

 

 

 

 

Die Kommentare sind geschlossen.