Alkoholprävention an der Realschule Balve

Im Rahmen der Projektwoche an der Realschule Balve sind die Mitarbeiter der Drogenberatungsstelle zu einer Veranstaltung am 26.02.2018 eingeladen worden.

Rene Sadowski und Daniel Kämmer besuchten anlässlich der Aktionswoche die siebten Klassen der Schule, um gemeinsam mit den 60 Schülern zum Thema Alkoholkonsum ins Gespräch zu kommen. Nach dem Gespräch in großer Runde zu den Themen Trinkmotive, Trinkverhalten und Auswirkungen sowie Gefahren des Alkoholkonsums wurde in Kleingruppen das Thema Suchtentstehung aufgegriffen.

Innerhalb der Kleingruppen war es Aufgabe der Schüler ihre Ideen und Gedanken zum Verlauf einer Suchtentstehung zu thematisieren und gemeinsam einen möglichen Suchtverlauf vorzustellen. In diesem Zusammenhang wurden insbesondere die Unterschiede zwischen genüsslichem Konsum, Gewohnheitskonsum, missbräuchlichem Konsum und einer bestehenden Abhängigkeitserkrankung herausgearbeitet. Um der Veranstaltung eine spielerische und interaktive Note zu verleihen, konnten die Schüler mitgebrachte Fälle in Form eines Improtheaters auf der Bühne darstellen und im Anschluss den jeweiligen Konsummustern zuteilen.

Viele Schüler waren kreativ, mit großem Interesse und vorhandenem Verständnis für die jeweiligen Unterschiede bei der Sache, sodass eine gelungene Veranstaltung konstatiert werden kann.

Den Schülern ist es nicht nur gelungen, die Fallbeispiele dem Suchtverlauf zuzuordnen- vielmehr konnte im Rahmen der Theaterstücke auch ausreichend viel gemeinsam gelacht werden.

Wir danken den Schülern für einen tollen, konstruktiven und interessanten Vormittag und darüber hinaus der Schulleitung für die erfolgte Einladung.

Daniel Kämmer

Standort Werdohl

Die Kommentare sind geschlossen.